Seitenanfang

 

Wiederaufbaufond für geschädigte Fischereivereine

Spendenaktion des Fischereiverbandes NRW e. V.

Mit der Flutkatastrophe in den südlichen Landesteilen Nordrhein-Westfalens sind viele menschliche Schicksale verbunden, die betroffen machen und die Hilfsbereitschaft in uns hervorrufen. Weniger Beachtung finden zzt. noch die Schäden an der Natur, insbesondere in und an den Gewässern, durch die sich das Hochwasser gewälzt hat. Kiesbetten sind verschlammt, Wasser- und Uferpflanzen weggerissen und Fische fortgespült oder verendet in zurückbleibenden Tümpeln weit weg vom Flussbett.

Für die betroffenen Fischereivereine ist damit eine jahrelange Hege- und Aufbauarbeit verloren gegangen. Ohne die Wiederherstellung der Lebensräume und einen Neubesatz mit Fischen werden auch die Fischereivereine in Existenznot geraten. Ihre Hilfe ist deshalb dringend erforderlich!

Der Fischereiverband NRW e. V. richtet einen Wiederaufbaufonds für geschädigte Fischereivereine ein und bittet die Mitgliedsvereine und alle Angler um Geldspenden. Auch der Fischereiverband und seine Landesgruppen LFV Westfalen und Lippe e. V., Rheinischer Fischereiver-band von 1880 e. V. und Landesverband Westfälischer Angelfischer e. V. werden in diesen Fonds einzahlen.
Die Spenden werden gesammelt und an Vereine, die von den Auswirkungen der Flutkatastrophe geschädigt sind, vollständig ausgezahlt. Wir Angler können auf diese Weise naturnahe Fischbestände möglichst bald wiederherstellen und gleichzeitig unsere Solidarität mit den Angelkollegen in den betroffenen Regionen und den Zusammenhalt in der Anglerschaft demonstrieren.

SPENDENKONTO Stichwort: Wiederaufbaufonds Fische
IBAN: DE63 4005 0150 0000 5892 67
Sparkasse Münsterland Ost
BIC: WELADED1MST

powered by webEdition CMS