Seitenanfang


Regelungen für das Vereinsleben nach Inzidenzwerten

laut CoronaSchVO, gültig ab 28.05.2021

Erlaubte Gruppen ohne Mindestabstand bei Inzidenzen zwischen 0 und 100

- Gruppe aus vollständig geimpften oder genesenen Personen (Immunisierte Personen): unbegrenzte Personenzahl
- bis zu 2 Hausstände ohne Personenbegrenzung + Immunisierte aus beliebig vielen Hausständen
- 5 Meter Abstand zwischen den Gruppen


Vereinsaktivitäten

Inzidenz 50,1 bis 100:
Im Außenbereich dürfen sich für Vereinsaktivitäten 25 Kinder/Jugendliche bis einschl. 18 Jahre + 2 Jugendleiter*innen und bis zu 25 Personen unabhängig vom Alter treffen. Die Regelungen für die Erlaubten Gruppen sind zu beachten.

Inzidenz 0 bis 50:
Im Außenbereich ohne Personenbegrenzung
Im Innenbereich ohne Personenbegrenzung aber mit Mindestabstand, Test und einfacher Rückverfolgung.


Bildungsangebote z. B. Vorbereitungskurse zur Fischerprüfung:

Inzidenz 35,1 bis 100:
Bildungsangebote dürfen im Freien durchgeführt werden
Im Innenbereich ist ein Negativtest von Lehrpersonen und Teilnehmenden vor Beginn der Veranstaltung erforderlich. Es gelten die AHAL-Regeln.

Inzidenz 0 bis 35:
Zusätzlich zu den geltenden Regeln darf die Maske am Platz abgesetzt werden, wenn die Teilnehmenden an festen Plätzen arbeiten.
Bei mehrtägigen Veranstaltungen in festen Gruppen muss alle drei Tage ein Test vorgelegt werden oder vor Beginn unter Aufsicht ein Selbsttest durchgeführt werden.


Versammlungen

Versammlungen mit bis zu 20 Personen sind erlaubt, wenn sie nicht als Telefon- oder Videokonferenzen durchgeführt werden können.
Die Regelungen zur Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit und der Mindestabstand sind bei allen zulässigen Veranstaltungen einzuhalten.


Gemeinschaftsräume auf dem Vereinsgelände

sind bei einer Inzidenz von 50,1 bis 100 geschlossen. Unter einer Inzidenz von 50 sind sie geöffnet. Der Mindestabstand und die Hygienemaßnahmen sind einzuhalten.


 Alle Angaben ohne Gewähr, Stand 27.05.2021

powered by webEdition CMS